News | 9. Dez. 2019
Die Pisa-Ergebnisse müssen alarmieren - Professor Thomas Straubhaar im Interview

Wer nicht bereit ist, mehr in Bildung zu investieren, wird den Kindeskindern erklären müssen, wieso man sich hier zu lange mit der Vergangenheit statt der Zukunft beschäftigte. Professor Dr. Thomas Straubhaar, Professor für Volkswirtschaftslehre, insbesondere internationale Wirtschaftsbeziehungen, an der Universität Hamburg, im Interview zu den Ergebnissen der Pisa-Studie 2019.  Weiterlesen...

News | 2. Dez. 2019
Künstliche Intelligenz nachhaltig in der Praxis nutzbar machen

Diskussionsveranstaltung in der Reihe „Norddeutsche Wirtschaftsgespräche“ der NORDAKADEMIE-Stiftung und der Stiftung CLUB OF HAMBURG mit Professor Dr. Thomas Straubhaar 28.11.2019 | NORDAKADEMIE Graduate School Hamburg, Dockland  Weiterlesen...

News | 20. Nov. 2019
Wie wird künstliche Intelligenz die Arbeitswelt verändern?

Anwendungen aus dem Bereich der Künstlichen Intelligenz werden in Kürze zu unserem Alltag gehören. Wie wird das unser Leben verändern? Ein Interview mit Shirley Ogolla (erforscht die Chancen und Risiken von künstlicher Intelligenz am Arbeitsplatz) und Josef Bednarski (begleitet ihre Einführung in der Praxis) auf Zeit.de  Weiterlesen...

News | 4. Nov. 2019
Erfolg: Muss sich Ethik auszahlen?

Der Mensch in der Wirtschaft - die persona oeconomica - Eigennutz, Moral und Agency - die Nützlichkeitsfrage - CSR vs PR: Ein inspirierender Artikel zum Thema Moral in der Wirtschaft mit unserer Stifterin Professor Dr. Anette Kleinfeld, entdeckt im Wirtschaftsmagazin eco.nova.  Weiterlesen...

News | 28. Okt. 2019
"Made in Germany" verliert an Vertrauen

Die Veröffentlichung des Reports "Trust in Brand Germany" des Edelman Trust Barometers deckt auf: "Made in Germany" verliert an Vertrauen - unter Anderem ist der Dieselskandal verantwortlich. Von David Hein auf Horizont.net  Weiterlesen...

News | 8. Okt. 2019
Hamburger Klönschnack: Verstärkung bei der Stiftung CLUB OF HAMBURG

Nun weiß es auch der Hamburger Norden: Der promovierte Hamburger Volkswirt und Managing Director bei Russell Reynolds Associates unterstützt den Club of Hamburg auf dem Weg zu einer Sensibilisierung für ethisches Unternehmerhandeln unter dem Motto: "Erfolg mit Anstand".  Weiterlesen...

News | 19. Sept. 2019
Dr. Bernd-Georg Spies unterstützt den CLUB OF HAMBURG

Dr. Bernd-Georg Spies, Managing Director bei Russell Reynolds Associates, ist am 12. September in den Kreis der Stifter und den Vorstand des CLUB OF HAMBURG aufgenommen worden. Wir freuen uns sehr, dass Dr. Spies in Zukunft mit dem Schwerpunkt Wirtschaftsethik die Initiative "Erfolg mit Anstand" konzeptuell und tatkräftig unterstützen wird.  Weiterlesen...

News | 28. Aug. 2019
Nur jeder vierte Manager denkt regelmäßig über Moral nach

Die meisten Führungskräfte in Deutschland bescheinigen sich selbst hohe moralische Werte, trotzdem handeln sie im Alltag vergleichsweise häufig nicht danach. Nur jeder vierte Manager denkt beispielsweise regelmäßig über moralische Fragen nach. Und immerhin jeder fünfte gibt unumwunden zu, nur teilweise oder aber gar nicht nach seinen moralischen Überzeugungen zu entscheiden. Das ist das Ergebnis der „Führungskräftebefragung 2019“, die von der Wertekommission und der Technischen Universität München durchgeführt wird. Von Christoph Schäfer faz.net | 27. 8. 2019  Weiterlesen...

News | 19. Juli 2019
Podiumsdiskussion "Überforderte" Demokratie? Die politische Rolle der Wirtschaft in der Gesellschaft

Gemeinsam mit der Stiftung CLUB OF HAMBURG und der Initiative „DIALOG Kirche und Wirtschaft HAMBURG“ lud die Handelskammer Hamburg am Mittwoch, 14. August, ein zur Auftaktveranstaltung der Reihe „Kulturwandel in Wirtschaft und Gesellschaft“. Reinhold von Eben-Worlée (Verband „Die Familienunternehmer“), Helena Peltonen-Gassmann (Transparency International) und Hauke Harders (Hamburger Kreise) diskutierten über Lobbyismus, Transparenz und Augenhöhe.  Weiterlesen...

News | 16. Juli 2019
Thomas Straubhaar: Ein neues Steuersystem muss die Mittelschicht entlasten | Welt.de

In unserem Steuersystem sind Mittelschicht und Mittelstand die Dummen. Weil die Masse der Bevölkerung, Handwerker und kleine Firmen nicht international mobil sein können, sind sie gefangen. Wir brauchen eine grundsätzliche Kehrtwende.  Weiterlesen...